Die Geschichte unseres Weinfestes

 

Einige Wein- und Heimatfeste mit Besonderheiten bzw. besonderen Höhepunkten (Quelle: Brodenbacher Chronik; Ereignisse und Jahresdaten aus zwei Jahrtausenden)

 

Das Brodenbacher Wein- und Heimatfest ist ein Fest mit einer langen Tradition.

1976 fand das erste, große Weinfest statt, das von dem dafür gegründeten Ring Brodenbacher Vereine ausgerichtet wurde. Als besondere Attraktion dieses Festes, das unter dem Motto „Sommerfest mit Tanz auf der Mosel“ stand, hatten die „Metternicher Pioniere“ (seit Ende 1976, das 2./SchwBtl360) auf der Mosel mit Pontons eine schwimmende Tanzfläche errichtet.

 

1982: Vom 04. bis zum 07. Juni beging der Musikverein Brodenbach einen der Höhepunkte des bisherigen Bestehens. Das 25-jährige Jubiläum in Verbindung mit dem 15. Kreismusikfest des Kreisverbandes Mayen-Koblenz im Landesmusikverband Rheinland-Pfalz wurde im großen Festzelt an der neuen Kirche ausgerichtet. Brodenbach stand vier Tage ganz im Zeichen der Musik, denn viele befreundete Vereine trugen zum Gelingen des Jubelfestes bei.

 

1985: Das Wein- und Heimatfest hat zur Repräsentation des Brodenbacher Weins erstmals eine Weinkönigin mit zwei Prinzessinnen: Petra Bernardy mit Anja Welling und Claudia Riedel.

 

1986 übernehmen diese drei Hoheiten wieder das Amt.

 

1987 u. 1988 Claudia Riedel mit Andrea Hannes und Simone Nollen. Am 11. September 1987 beging der Musikverein sein 30-jähriges Bestehen mit einem großen Festkommers in Verbindung mit dem Brodenbacher Wein- und Heimatfest.

 

1989 u. 1990 Weinkönigin Heike Schröder mit Carmen Bernardy und Pia Hannes.

 

1994 u. 1995 Weinkönigin Beate Bernardy mit Jenny Geigges und Claudia Sewenig. Klaus-Dieter Riedel ist in römischer Tracht der Weingott Bacchus.

 

1999, 2000 u. 2001 Monika Hammes ist alleine Weinkönigin.

 

2004: 75 jähriges Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr. Höhepunkte des Festes sind ein Festumzug, eine Feuerwehrausstellung und der „Grosse Zapfenstreich“ in Verbindung mit dem Brodenbacher Wein- und Heimatfest.

 

2007: 50 jähriges Jubiläum des Musikvereins Brodenbach. Festveranstaltung in Verbindung mit dem Kreismusikfest des Landkreises Mayen - Koblenz. Zahlreiche Musikvereine gestalten Sternmarsch und ein gemeinsames Freundschaftsmusizieren beim Brodenbacher Wein- und Heimatfest.

 

1984 wurde das Wein- und Heimatfest zum letzten Male am 1. Wochenende im Juli gefeiert. Danach wurden die Wein- und Heimatfeste auf das 2. Wochenende im September verlegt.

2007 hat der Ring Brodenbacher Vereine letztmals das Wein- und Heimatfest ausgerichtet.

Um nun das traditionelle Wein- und Heimatfest weiterhin fortführen zu können, haben sich auf Bemühen der Ortsgemeinde Brodenbach Anfang 2008 in einer Übergangsstruktur Brodenbacher Bürgerinnen und Bürger zu einem „Organisations-Team“ gefunden. Diese haben in einem bemerkenswerten Einsatz das Wein- und Heimatfest 2008 in der bisher bewährten Tradition organisiert und ausgerichtet.

Diese Übergangsstruktur wurde dann im Januar 2009 mit der Gründung der „Interessengemeinschaft Wein- und Heimatfest Brodenbach e. V.“ (IGWHB) abgelöst. Die 16 an der Gründungsveranstaltung anwesenden Brodenbacher Bürgerinnen und Bürger wählten einen Vorstand mit Beisitzern, beschlossen die Eintragung in das Vereinsregister und verabschiedeten eine Vereinssatzung.

Mitglied in der Interessengemeinschaft Wein- und Heimatfest Brodenbach e. V. kann jede natürliche Person werden, die sich zu den Zielen des Vereins bekennt, die Grundsätze des Vereins anerkennt und das 16. Lebensjahr vollendet hat. Die Mitgliedschaft muss schriftlich erklärt werden, Mitgliedsbeiträge und Aufnahmegebühren werden nicht erhoben.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ingo Bölk